SCUG Promo neu1

„Puuh, geschafft,“ freuten sich fünf weitere Jugendliche, die am Tag der Nachprüfung zu den FITA-Beginner-Awards ihre begehrte Auszeichnung entgegennehmen durften. Abteilungsleiter Ralph Kunath überreichte sie während Sportleiter Jochen Kümpel die Ehrungen vornahm. „Wiederum hat ein Teilnehmer 131 Ringe erreicht“, freut sich Jochen. Diesmal ist es Florian, der mit diesem Ergebnis das Pfeilabzeichen in schwarz errang.

Pfeilabzeichen11Neben Florian schaffte auch Adrian das schwarze Pfeilabzeichen. Darüber hinaus sicherten sich Lena, Robin und Roman das Pfeilabzeichen in weiß. Eine Woche zuvor erhielten bereits Fabian und Raffael (schwarz) sowie Clara und Marc (weiß) ihre Auszeichnungen. Das Bild zeigt sieben der insgesamt neun erfolgreichen Prüflinge eingerahmt von Jochen Kümpel (li.) und Jan Kulbe (re.).

Mit der Ausbildung ihrer Jugendlichen nach den vom internationalen Dachverband der Bogenschützen - World Archery (WA, zuvor FITA) - ausgearbeiteten Richtlinien, die sich am Gürtelsystem der Kampfsportarten orientieren, begannen die SCUG-Bogenschützen vor drei Jahren. Das System ist 5-stufig aufgebaut wobei die jeweiligen Pfeilabzeichen den Farben der Wertungszonen der Zielscheibe bei den Bogenschützen entsprechen. Das Pfeilabzeichen in weiß bildet den Einstieg. Es folgen die Auszeichnungen in schwarz, blau, rot und gold. „Bis zum goldenen Abzeichen hielt bisher lediglich ein Jugendlicher durch,“ stellt Sportleiter und Trainer Jochen fest. „David Kulbe benötigte dafür zwei Jahre, was exakt dem minimalsten Zeitbedarf dieses Ausbildungssystems entspricht,“ ergänzt er. Als Inhaber des Pfeilabzeichens in Gold können Jugendliche ihre Ausbildung zum Wettkampfschützen beginnen. Derzeit zählt der Verein 30 Jugendliche von denen 16 Bogenschützen insgesamt 29 Pfeilauszeichnungen erhielten.

Go to top