SCUG Promo neu1

 Stark vertreten waren die SC-UG Bogenschützen auf der neuen Olympia-Schießanlage in Hochbrück. Insgesamt sieben Startplätze ergatterten sie um sich auf Landesebene mit ihren Konkurrenten zu messen und womöglich für die Deutsche Meisterschaft in Berlin zu qualifizieren. Aus diesen sieben Schützen formten sich zwei Mannschaften, die beide beste Chancen für ein Weiterkommen in dieser Meisterschaftsrunde haben sollten.

Zuerst das Erfolgsteam Master Recurve, bestehend aus Rafal Iciek, Jochen Kümpel und Jens Tellmann sowie nun auch ein Compoundteam mit Sebastian Viol, Christian Rohe und Clemens Heiland (Herrenklasse). Jens Tellmann kämpft darüber hinaus in der Masterklasse Compound um die Einzelqualifikation.

 BM WA720 2019Heiß war es in Hochbrück und die für Bogenschützen äußerst schwierigen Wechselwinde machten es den Teilnehmern so gar nicht leicht Treppchenplätze zu ergattern. Sebastian Viol aber startete unbeirrt in die Qualifikationsrunden und erreichte mit seinem Compoundbogen das Bestergebnis von 697 Ringen. Im anschließenden Finale musste er sich dem künftigen Bayerischen Meister geschlagen geben und erreichte Platz 5 in der Gesamtwertung. Seine Teamkameraden Christian Rohe und Clemens Heiland erkämpften sich mit 660 bzw. 635 Ringen Platz 14 bzw. 35 in diesem stark besetzten Teilnehmerfeld. Für Sebastian Viol ist die Fahrkarte nach Berlin sicher, für seine Teamkameraden - zumindest gemessen an den Zulassungsringzahlen des letzten Jahres - eher unwahrscheinlich. Jens Tellmann zeigte sich mit seinem Compoundbogen sehr stark in Hockbrück. 653 Ringe sicherten ihm den vierten Platz unter Bayerns besten Compoundern der Masterklasse. Im letzten Jahr reichten 651 Ringe um sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Das Recurveteam führt Rafal Iciek an. Er legte 604 Ringe hin, sicherte sich damit Platz 13 der Bestenliste Bayerns und voraussichtlich auch sein Ticket nach Berlin, das im Vorjahr mit 600 Ringen zu bekommen war. Weniger gut lief es bei Jochen Kümpel. Nach ersten Anlaufschwierigkeiten fand er zwar zu seiner Form. Sein Gesamtergebnis von 589 Ringen (Platz 28 von 60) reicht in der Einzelwertung jedoch nicht für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. So auch bei Jens Tellmann, der mit dem Recurvebogen 576 Ringe erreichte und nun wie Jochen Kümpel auf ein Ticket in der Teamwertung hoffen kann. Das Mannschaftsergebnis der drei Masterklasseschützen liegt um 12 Ringe über der Limitforderung des letzten Jahres.

Ergebnisliste

 

Go to top